0341-59173347 (Mo. - Do. 09:00 - 15:00) Maßfertigung in Deutschland Günstige Preise & schnelle Lieferung über 6000 verkaufte Produkte

Schornsteinabdeckungen und Schornsteinkopfeinfassungen sind mehr als nur Zierde und der perfekte Abschluss des Schornsteins. Ihr Schornsteinkopf ist das gesamte Jahr über sämtlichen Witterungseinflüssen ausgesetzt und muss diesen standhalten. Heutige Feuerungsanlagen haben einige bauartbedingte Nachteile, die Ihren Schornstein nachhaltig negativ beeinflussen. Nachfolgend erfahren Sie mehr zu möglichen Problemen und unseren Lösungen zum Thema Schornsteinschutz

Problem 1: Versottung des Schornsteinschachtes

Das Hauptproblem wird durch heutige Niedrigtemperaturkessel bedingt. Die eigentlich zu niedrige Abgastemperatur führt zur Versottung des Schornsteinschachts. Ihr Schornstein basiert auf einem einfachen Prinzip: Heiße Luft steigt nach oben und kühlt sich währenddessen ab. Hierbei stellt der sogenannte Taupunkt der Rauchgase ein Problem dar. Der Taupunkt beschreibt, ab welcher Temperatur sich das Gas soweit abgekühlt hat, dass es anfängt zu kondensieren. Dieses Kondensat schlägt sich an der Innenseite des Schornsteinschachtes nieder und enthält zum Teil ätzende chemische Verbindungen. Diese Flüssigkeit zieht nun über die Jahre in das Mauerwerk des Schornsteins ein und zersetzt ihn von innen heraus.

Einen wirksamen Schutz hiervor stellen unsere Schornsteinhauben und Schornsteinabdeckungen dar. Gefertigt aus hochwertigem Edelstahl Rostfrei bzw. Kupfer sind unsere Kaminhauben nicht nur eine langfristige Lösung. Sie verhindern zuverlässig das Eindringen von Fall- und Sturzwinden in den Schornsteinschacht und optimieren so die Zugleistung des Schornsteins. Hierdurch stellt bei einem korrekt geplanten Schornstein die Versottung kein Problem mehr dar.

Problem 2: Zu hohe Feuchtigkeit und austretendes Wasser

Durch die geänderten Wetterbedingungen der letzten Jahre kann bei dem nun häufiger auftretenden Starkregen bei einem ungeschützten Schornsteinkopf Wasser ungehindert in den Schornstein eindringen und sich an der Schornsteinsohle sammeln. Durch heutige Niedrigtemperaturkessel kann der Schornstein durch die geringere Abgastemperatur nicht mehr vollständig trocknen. Es kommt ebenfalls zu einer Versottung des Schornsteines, welches wiederum zu einer Schornsteinsanierung führen kann. Weiterhin kann durch die Wartungsluke des Schornsteines, die sich bei Häusern ohne Keller meist in den Wohnräumen befindet, Wasser austreten.

Ebenfalls wird durch unsere Kaminhauben und Kaminabdeckungen dem Eindringen von Regen und somit einer zu hohen Feuchtigkeit im Schornstein ein Ende gesetzt. Seit nunmehr über 30 Jahren schützen zehntausende unserer Schornsteinabdeckungen.

Problem 3: Verminderter Abzug der Rauchgase

Durch Fallwinde wird das Rauchgas wieder zurück in den Schornstein gedrängt. Hierdurch kann es zu einem Rückstau kommen, sodass Ihr Kamin nicht richtig zieht und das Flammbild sich deutlich verschlechtert. Das Eindringen von Fallwinden in den offenen Schornsteinschacht macht sich deutlich an windigen Tagen bemerkbar: Die Flammen im Kamin lodern ungleichmäßig, welches zu einem ebenso ungleichmäßigen Abbrand führt und eine ineffiziente Befeuerung darstellt.

Unsere Qualitäts-Schornsteinabdeckungen schützen ebenfalls vor Fallwinden und Sturm. Durch das wirkungsvolle Verhindern des Eindringens von Fall- und Sturzwinden brennt das Holz im Kamin deutlich gleichmäßiger ab. Die Wärmeabgabe des Kamins an die Umgebung ist optimal.

Problem 4: Rissbildung im Schornsteinkopf

Ihr Schornsteinkopf ist das gesamte Jahr über Witterungseinflüssen ausgesetzt. Dies hat zur Folge, dass sich Mikrohaarrisse im Betonkopf bilden. Kommt es nun im Winter zu einer kalten Frostnacht, platzt der Beton weg und die Risse werden immer größer. Das Ergebnis sehen Sie nicht nur auf Ihrem Schornsteinkopf, sondern auch auf unseren Straßen im Frühjahr: Schlaglöcher. Da der ungeschützte Betonkopf über die Jahre immer poröser wird, dringt Wasser in den Tauperioden in Ihren Schornsteinkopf ein, welches in kalten Nächten gefriert und zu den Rissen führt. Somit wird nach einigen Jahren eine kostspielige Schornsteinsanierung notwendig. Dies kann im einfachsten Fall mittels Einzug von Edelstahlabgasrohren stattfinden, bei fortgeschrittener Schädigung muss durch Versottung des Schornsteins der komplette Schornstein saniert werden, welches schnell in die Tausende gehen kann.

Unsere Schornsteinkopfeinfassungen und Schornsteinkopfabdeckungen verhindern durch ein optimiertes Fertigungsverfahren die Mikrorissbildung im Schornsteinkopf. Kundenindividuelle Fertigung inkl. eines Zugausschnittes und technische Fachberatung im Falle von Sonderlösungen führen zu einem passgenauen Schornsteinschutz.

Updating…
  • Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.